Downloaden und Drucken Julius Fucík Noten


Julius Fucik auch bekannt als Fucík - Musikstücke dieses Künstlers ansehen

Julius Ernst Wilhelm Fucik war ein böhmischer Komponist und Musiker, der am 18. Juli 1872 in Prag geboren wurde. Er studierte Fagott, Violine und Schlagzeug und nahm später bei Anton Dvorak Kompositionsunterricht. Im Jahre 1891 trat Fucik bei einem Österreich-Ungarischen Regiment in Krems an der Donau in den Militärdienst ein (Prag gehörte damals zum Österreich-Ungarischen Reich) und spielte dort unter Josef Wagner. Später spielte er in der Militärkapelle von Karl Komzak in Wien. 1895 trat er aus der Armee aus und war als 2. Fagottspieler am Deutschen Theater in Prag tätig. Während dieser Zeit komponierte Fucik hauptsächlich für Klarinette und Fagott. 1896 stieg er zum Dirigenten des Prager Stadtorchesters und des Danica Chores von Sisak in Kroatien auf.

1897 trat Fucik wieder in den Militärdienst und zwar als Kapellmeister beim 86. Infanterieregiment in Sarajevo (Bosnien). Kurz darauf schrieb er sein berühmtestes Stück, den „Einzug der Gladiatoren“ (Entrance of the Gladiators). 1900 wurde Fuciks Kapelle nach Budapest verlegt, wo es bereits mehrere Militärkapellen gab. Dies trug zum Wettbewerb und zur Verbreitung seiner Musik bei. Da Fucik nun auch mehr Musiker zur Verfügung hatte, begann er mit der Transkription von Orchesterwerken.

1909 kehrte Fucik nach Böhmen zurück und übernahm 1910 den Direktorenposten des Orchesters des 92. Infanterieregiments in Terezin, eines der besten Orchester im Österreich-Ungarischen Reich. Er ging auf Tournee und spielte in Prag und Berlin vor über 10.000 Zuhörern.

1913 heiratete Fucik und ging nach Berlin. Er gründete dort eine Kapelle und den Tempo-Verlag für Noten und Musikzeitschriften, um seine eigenen Kompositionen zu vermarkten. Er widmete sich nun stärker dem Komponieren, bis seine Gesundheit 1916 durch die Geschehnisse des 1. Weltkrieges einen Schock erlitt. Er erkrankte und starb am 15.09.1916 und wurde in Prag begraben.

Julius Fucik schrieb in seinem kurzen Leben die erstaunliche Anzahl von über 400 Musikstücken – Kammermusik, Lieder, Chormusik und zahlreiche Märsche, wie z.B.: Florentinermarsch, Regimentskinder, Semper Avanti und natürlich Einzug der Gladiatoren.

Titel Arrangements Bild
Einzug Der Gladiatoren 7
Klavier
Einzug Der Gladiatoren
Entry Of The Gladiators 2
Text und Akkorde, Klavier
Entry Of The Gladiators